EPAs, Milestones, Competences: Was brauchen wir davon?

Die grosse Trias von «knowledge, skills and attitudes» definiert heute alle Fähigkeiten einer Ärztin. Sie werden gelehrt, gelernt und auch geprüft. Doch wie sieht gutes ¬Assessment aus? Wie baut man dies sinnvoll in ein Facharzt-Curriculum ein? Was braucht es dafür? Heisst die Antwort Competency-Based Medical Education (CBME)? Das engagierte Kader liest die aktuell überbordende Literatur zu diesem Thema – und fühlt sich bald verloren. Dieser Artikel soll Ordnung in die Begrifflichkeiten bringen und die Begeisterung für diese Entwicklungen wecken.

KD Dr. med. Sonia Frick, Schweiz Ärzteztg. 2019;100(08):260-263
DOI: https://doi.org/10.4414/saez.2019.17486