Allgemein

Schnuppertag für Medizin-Studierende

Medizin-Studentinnen und -Studenten des dritten bis sechsten Studienjahres haben die Möglichkeit, zusammen mit einer Kaderärztin bzw. einem Kaderarzt einen halben Tag lang den klinischen Alltag zu erleben. Ziel ist, dass die Studierenden eine bestimmte Klinik und eine bestimmte Fachrichtung kennenlernen. Sie verbringen einen Vormittag lang an der Seite des Kaderarztes und können danach in einer Feedback-Runde das Erlebte mit ihm besprechen. Dies soll den Studierenden nicht nur einen Einblick...

read more

Online und interaktiv Ethik erlernen

An der Jahresmedienkonferenz hat die Universität Zürich innovative Ansätze vorgestellt, die in der Lehre angewendet werden können. Neben Beispielen aus den Politwissenschaften wird eine App vorgestellt, welche die Präsenzvorlesungen in biomedizinischer Ethik unterstützen sollen. «Das Game beinhaltet ein interaktives Set an ethisch komplexen Fällen, die es zu lösen gilt. Damit trainieren die Studierenden moralische Kompetenzen und bereiten sich gezielt auf den Umgang mit ethisch schwierigen...

read more

Numerus clausus auch für neue Studiengänge Medizin

Angesichts der vielen Anmeldungen für das Medizinstudium empfiehlt der Hochschulrat der Schweizerischen Hochschulkonferenz (SHK) nicht nur den Universitäten  Basel, Bern, Freiburg und Zürich, die den Numerus Clausus bereits seit mehreren Jahren anwenden, sondern auch den neuen Studiengängen an der ETH Zürich und der Università della Svizzera italiana, den Numerus clausus anzuwenden. Aktuell gibt es für das Studienjahr 2017/2018 in der Schweiz 1887 Studienplätze. Für diese sind 5397 Anmeldungen...

read more

Neue KD-Projekte multimedial

Multimediale KD-Projekte in der Ausbildung: 1. Lehrfilm zur pädiatrischen Untersuchung mit Kapiteln zur Untersuchung von Säuglingen, Kleinkindern und Schulkindern, welche als Medien-Dissertation entstanden ist unter Leitung von S. Holtz und B. Latal. Der Film steht allen Studierenden auf dem VAM zur Verfügung (unter Rubrik Pädiatrie-Untersuchungskurse) und kann für einen Unkostenbeitrag bei den Autoren auch erworben werden. Wunderschön mit viel Liebe zum Detail gefilmt. 2. «Zugang zu Patienten...

read more

Vorstand neu gewählt

Nach sechs Jahren tritt der erste Vorstand der Vereinigung Klinischer DozentInnen zurück und überlässt das Parkett einem neuen Team. KD Dr. Christl Nigg wird als Präsidentin den neuen Vorstand mit KD Dr. Eva Achermann, Dr. W. Gerke, Dr. Th. Herren und Dr. Gabi Wohlrab anführen. Wir wünschen dem neuen Vorstand viel Erfolg!

read more

Clinical Skills Training in der 3. Runde

Seit drei Jahren organisieren die Klinischen DozentInnen zusammen mit dem Dekanat der Medizinischen Fakultät die Clinical Skills Trainings: eine letzte Möglichkeit für die StudentInnen im 6. Jahreskurs, die bevorstehende Prüfungssituation noch einmal durchzuspielen, Feedback zu bekommen und die letzten Ängste abzubauen. Dieses Engagement kurz vor dem eingentlichen Staatsexamen erfreut sich grosser Beliebtheit – die Echos sind immer durchwegs positiv. Die Klinischen DozentInnen freuts.

read more

Beförderungs- und Lohnrelevanz des KD-Titels am USZ

Die Wichtigkeit des Titels des Klinischen Dozenten wurde dadurch noch einmal unterstrichen, dass ihn das Universitätsspital Zürich ab 2012 als lohnrelevant erklärte, und ihn (analog zum PD-Titel) als Grundlage für eine Beförderung zum Leitenden Arzt oder Leitenden Ärztin machte – ein Erfolg der Bemühungen der KDs des USZ. Für die anderen universitären Spitäler wie Balgrist und Kinderspital war dies schon im 2011 implementiert worden.

read more

Lehre im Kinderspital Zürich

Im Kinderspital der Universität Zürich wurde eine Stabsstelle Lehre gegründet. Mehr dazu auf der spezifischen Website des Kinderspitals Zürich. Ein Teach-the-Teacher-Projekt zur Verbesserung der Qualität der Studentenkurse wurde anfangs 2012 in Tat umgesetzt! Adressen für Information auf obiger gelinkter Website.

read more

Klinische DozentInnen und OSCES im Medizin-Studium

Neben den Master-Arbeiten werden die Klinischen DozentInnen auch im neu aufgestellten Schlussexamen des Medizinstudiums im praktischen Teil als PrüferInnen eingesetzt. Diese neue Form der praktischen Prüfung findet als OSCES statt (Objective Structured Clinical Exams), in welchen medizinische Situationen duch Schauspieler gespielt werden. Durch die standartisierten Fragen und Ziele an der Prüfung soll – Bologna-konform – eine fairere und bessere Prüfungssituation geschaffen werden.

read more